Ausflug nach Aachen zu einer Hochzeit von Freunden

Endlich haben die beiden es getan! Nach fast 13 Jahren „wilder“ Ehe haben Sie es nun vor Gott und auch dem Standesamt rechtlich bindend gemacht und sich gegenseitig das Ja-Wort gegeben. T. und A.! Die vollen Namen darf ich jetzt nicht nennen, DSVGO usw sowie der persönliche Wunsch, dass von der Hochzeit, dem Brautpaar und den Gästen nichts im Internet bzw auf Social Media landet. Und damit wurde ich sogar explizit ausgerufen. Haha, so schnell geratet man in Verruf hier, dabei bin ich nur ein Mensch der mit der Zeit geht 😛 Whatever, dennoch habe ich es mir nicht nehmen lassen, einige „wenig aussagende“ Bilder zur Hochzeit bzw von Aachen selber zu schiessen, die ich mit euch teilen kann. Würde euch gerne mehr zeigen, aber ja, ich respektiere den Wunsch von dem Brautpaar. Welches übrigens nicht mal auf Facebook vorzufinden ist. Sowas altmodisches auch, haha! Anyway, anonymerweise wünsche ich Ihnen auch hier auf meinem Blog alles, alles Liebe für den neuen Lebensabschnitt, auf das, dass viele kleine Kinderchen aus diesem Bund der Ehe kommen werden.

Chapeau!

Mein neues Macbook ist DA! :D JUBEL!

Whoop! Whoop! Ach, was freu ich mich heute wie ein Schnitzel, muss ich euch echt sagen! Denn heute ist mein neues Macbook Pro 15 angekommen! Und es ist wirklich ein richtiger Eye-Catcher! Habe mich bewusst für das Space-Grau Modell entschieden und ich muss euch sagen: ES IST LIEBE AUF DEN ERSTEN BLICK! *dahinschmelz*

Es war wirklich an der Zeit, dass ich mir etwas neues zulegte, da mein alter PC Laptop (schon knapp 8 Jahre alt) wirklich immer öfter ins Schwitzen geriet und oft einfach zu langsam war. Wenn der PC keine Youtube Videos mehr ruckelfrei abspielen kann, weiss man, dass es Zeit für einen Computer war und diesmal sollte es auf jeden Fall ein Macbook werden. Und nachdem Apple erst vor kurzem die neuen Modelle vorgestellt hat, war für mich klar, JETZT oder NIE!

Wollt ihr mein neues Macbook sehen? Ja? Ja? 😀 Hier bitte!

Wahnsinnig schick, nicht oder? Optisch kann Apple wirklich keiner was vormachen! Einzig beim Preis musste ich mir etwas überlegen. Weil 2.800 Euro muss man erstmal stemmen können, auch wenn ich weiss, dass ich das Macbook über die nexten 4-5 Jahre 100% verwenden werde. Ich war jetzt auch nicht flüssig genug, weswegen ich mir mit einem Minikredit der ING DiBa geholfen habe, welcher auch von seriösen Vergleichsseiten wie finanzer.at oder kreditvergleich.or.at empfohlen wird! Freier Verwendungszweck, keine versteckten Kosten, ein fixer Zinssatz sowie ein sofortige Zusage haben mich dann auch überzeugt. Und mit dem nexten Weihnachtsgeld werde ich das auch gleich wieder getilgt haben, auch wenn damit mein Ski-Urlaub heuer ins Wasser fällt :-/ Aber gut, man muss Prioriäten setzen im Leben!

Einziger Wehrmutstropfen: die Tastatur des neuen Macbook Pro! Apple verspricht ja, dass es diesmal keine Problem mit der Tastatur geben soll, die besser gegen eindringenden Schmutz gerüstet sein soll und sich von Staubpartikeln und Sandkörnern nicht außer Gefecht setzen lässt. Einige, wie zb GIGA, sehen das positiv, andere, wie die zdnet.de hingegen, sind eher skeptisch!

Wer sich einen ausführlichen Testbericht sucht, dem kann ich das Video vom Technikfaultier
empfehlen, welcher sich jedoch das 13 Zoll Basismodell ausgesucht und getestet hat. Dennoch handelt es sich um die 2018er Modelle und ich fand das Video sehr hilfreich!

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=ydBkPYe3gjI

Die Tastatur wurde hier neutral bewertet, schlecht weggekommen sind Webcam sowie der Dongle / Adapter Wahnsinn, denn man dank des nur USB-C nun mit machen muss. 25 Euro hat mich der Dongle gekostet, Wucher, wenn ihr mich fragt, aber gut. Irgendwie muss ich meine externe Festplatte auch anschliessen können.

Also, vorläufiges Fazit: ich bin SUPER happy! Bin aber natürlich ein wenig vorsichtig, grad was die Tastatur angeht. Da muss ich schauen, wie sich das über die nächsten Wochen und Monate entwickelt. Wäre schade, wenn ich da mein Gerät einschicken müsste. Aber so, optisch ist das Macbook ein wahrer Augenschmaus! Genau das richtige für mich 😀 Auch wenn ich mich finanziell strecken musste, das war es auf jeden Fall wert! Endlich bin ich Teil der Apple Familie! <3

Langsam aber sicher geht es an die Familienplanung

Eine meiner besten Freundinnen wird bald Mama und hat mit mir ein Ultraschall Foto gezeigt 🙂 Der kleine Racker ist schon 31 cm groß und wiegt mehr als 800g, in knapp 3 Monaten ist es dann schon so weit. Ich muss sagen, auch wenn es jetzt nicht mein Baby ist, freue ich mich wirklich unheimlich drauf und kann es kaum erwarten, den kleinen Jungen in den Arm nehmen zu dürfen.

Wahrscheinlich wird das dann die eigene Kinderplannung beeinflussen, aber eigentlich sind wir mit Ende 2018 eh schon zeitig dran, wenn es nach mir geht 😛 Aber Frauen kann sowas meistens nicht früh genug gehen, besonders wenn man noch vor hat, ein zweites Kind „nachzuschieben“. Weil ein Einzelkind kann nix meiner Meinung nach, ein Geschwisterchen muss dann doch drinnen sein, finde ich!

Extrem leckere vegane Burger bei Huggers

Leute, Leute, ich bin ja so halb bekennender Veganer, der noch nicht ganz vom Fleisch loslassen konnte. Gerade beu Burgern ist das so eine Sache, wirklich einen guten veganen Burger zu finden. Aber endlich ist es so weit, heute einen wirklich tollen und super leckeren Vegan Burger bei Huggers beim Stadtplatz gegegessen.

Ich hatte den Basil Pesto Avocado Burger und es war wahrscheinlich einer der besten veganen Burger, die ich je hatte. Dabei ersetzen sie ersetzen das Rindfleisch mit einem reichen, erdigen Pastetchen aus Reis, Linsen und gemischtem Gemüse. Der Pesto war fabelhaft. Der Burger war hoch mit köstlichen Toppings gestapelt: Salat, dicke Scheiben Tomaten, karamellisierte Zwiebeln, veganer Käse, Pesto und dazu Avocado Scheiben. Auch die Burger Brötchen waren köstlich und super flauschig. Als Beilage gab es Cajun Pommes, die mit einer süßen Chili-Sauce kam. Alles in allem war es eine sehr lckere und vorallem füllende Mahlzeit. Also wer einen guten veganen Burger essen möchte, sollte definitiv das Huggers ausprobieren. Beide Daumen hoch!

Reindorfgassenfest

Auf diesem Foto waren die Vorbereitungen zum Reindorfgassenfest noch voll im Gange.

Ich liebe die kleinen Festln und Feiern, die hier im 15 und 16 Bezirk immer wieder veranstaltet werden. Und das Reindorfgassenfest 2017 ist definitiv das größte Straßenfestival im 15. Bezirk und nicht nur für Einwohner und Anrainer ein Must-Go!

Auch wir waren wieder mit dabei, wenn das ganz „Gräzl“ am Feiern ist. Generell finde ich es super, wie sich der 15 Bezirk aktuell entwickelt und wirklich immer angesagter und „hipper“ wird. Noch vor einem Jahr musste man beim Eduard nichts reservieren müssen, aber seitdem man bei den Frühstückerinnen erwähnt wurde, hat man am Sonntag zu den Rush Hour Zeiten keine Chance einen Tisch zu ergattern. Die Vor und Nachteile, wenn ein Stadtteil immer beliebter wird.

Wir hatten einen wirklich lustigen Abend, auch weil wir den Geburtstag unserer Twins zu feiern hatten. Mehr Fotos für Freunde und Bekannte wie gehabt auf dem Gesichtsbuch!