Koreanisch Essen im Yori

Wenn man in Wien koreanisch essen gehen möchte, hat man leider nicht sooo viel Auswahl. Dabei ist koreanische Küche extrem lecker und gesund, echt schade, dass es nicht mehr koreanische Restaurants in Wien gibt. Aber wenn man sucht, wird man fündig und so haben wir das Yori – Korean Dining (비엔나 한식당) im ersten Bezirk in der Wiesingerstrasse gefunden. Und was soll ich euch sagen, wir haben sehr gut gegessen.

Ich habe mir das Nobiani Set bestellt, in Sojasauce marinierte Rindfleischscheiben mit Reis. Dazu gab es noch 4 Beilagen und eine Suppe. 16,90 hat das gekostet, finde ich für gute asiatische Küche nicht einmal teuer. Und so sah das dann aus.

Dazu gab es dann natürlich Makgeolli, keine Ahnung, warum das hier eigentlich falsch geschrieben wurde.

Wir haben alle sehr gut gegessen und ich muss sagen, dass das sogar recht preiswert war. Das Seoul in der Praterstraße war wesentlich teurer, zumindestens habe ich das so in Erinnerung.

Anyway, wir hatten einen wirklich feinen Abend und ich kann das Yori bedenkenlos empfehlen. Wer mehr zu Südkorea, bzw das Leben in Korea erfahren möchte, dem kann ich den Youtube Kanal eines Freundes empfehlen, Mika in Korea, bzw seinen Blog, nämlich mikainkorea.blog 🙂 Bissi Werbung für Freunde hier machen. Falls ihr euch seine Videos anschaut, hinterlasst ihm bitte einen Kommentar, dass ihr von meinem Blog kommt und richtet ihm schöne Grüße aus 😉

DIY Jeans Trends – Denim Mode selbst gestalten!

Jeder der mich kennt, dass ich ein großer Fans von Jeans Mode bin. Und immer auf der Suche nach den neusten Trends bin. Das war schon früher so und ist auch heute, Ende 2017 nicht anders. Ich nerv euch hier auf meinem Blog nur nicht damit, spiele aber ernsthaft mit dem Gedanken, einen Mode Blog zu starten. Nicht, dass es von denen zu wenig gäbe, aber ich glaube, dass ich der „Szene“ eine persönliche Note geben würde. Warum ich hier schreibe hat den Hintergrund, dass ich mich gerade mit DIY Jeans Trends beschäftige und wie man Denim Mode selbst kostengünstig gestalten kann. Also wer gute Links zu Seiten hat, die sich mit Do it Yourself Themen rund um Jeans beschäftigen, wäre supi, wenn ihr das mit mir teilen könntet!

Ich war natürlich auch bissi unterwegs und habe zum Beispiel dieses Youtube Video gefunden, wo es um Distressed Denim Jeans geht, wo der Designer den Zuschauer an die Hand nimmt und Schritt für Schritt alle Schritte zeigt, wie man sich eine Distressed Denim Jeans selber basteln kann. Und seien wir uns mal ehrlich, das Ergebnis ist schlichtweg DOPE!

Über das Forum journalismus.com bin ich auf das Jeans Mode Magazin Modeschrei.de gestossen, der ganz neu sein dürfte, aber super gemacht ist und mit vielen umfangreichen Artikeln bereits zu begeistern weiss. Und natürlich geht es auch dort um selbst gemachte Denim Mode! Dort werden Jeans DIY Trends wie Cropped Denim Pants, der gewöhnungsbedürftige Vokuhila Look sowie der Destroyed Denim Look vorgestellt. Finde ich super! Klickt euch rein und abonniert den Blog! Empfehlung meinerseits!

Einen etwas gewagteren DIY Ripped Denim Jeans Look habe ich bei der Youtuberin Lucy Jessica Carter gefunden!

Der Look kommt mit den Netzstrumpfhosen sehr verrucht und naughty daher, also etwas für Frauen, die Blicke auf sich ziehen möchte. Wie sie den Ripped Denim Jeans Look im DIY selber bastelt, könnt ihr euch hier ansehen!

Und jetzt nochmal der Aufruf an meine werten Leserinnen: kennt ihr sonst coole DIY Jeans Looks zum Selber machen? Vielleicht schon mit einen Blick auf 2018? Feel free to share, peace!

Fack ju Göhte 3 Trailer

Juhuuuu.. im Oktober kommt endlich der dritte Teil von „Fack ju Göhte“ ins Kino! Natürlich wieder mit dabei, mein absoluter Lieblingsschauspieler aktuell, Elyas M’Barek!

Homo Faber, Kurvendiskussion, Asbest in den Toiletten. An der Goethe-Gesamtschule herrscht Stress: Zeki Müller (Elyas M’Barek) will Chantal (Jella Haase), Danger (Max von der Groeben), Zeynep (Gizem Emre) und die anderen Schüler zum Abitur peitschen, doch die Chaosklasse ist wenig kooperativ, denn die nette Dame vom Berufsinformationszentrum (BiZ) hat ihnen die Zukunftsaussichten ordentlich vermiest. Nun erreicht das Frustrationslevel ganz neue Höhen, was sich in maximaler Leistungsverweigerung und Schülereskalation äußert.

Icke freu mich RIESIGST drauf, Kinostart ist der 26. Oktober 2017 und wer weiss, vielleicht komme ich irgendwie an Premierenkarten heran. Werde schauen, was sich machen lässt 😀

Sonnige Urlaubsgrüße aus Mauritius :D

Was tut man, wenn man den eisigkalten Temperaturen in Europa entkommen möchte und einfach keinen Bock auf -10 und weniger Grad hat. Richtig! Man packt seine sieben Sachen, bucht ein Flugticket nach Mauritius und mietet sich eine bescheidene Unterkunft im bilderhübschen Long Beach Golf & Spa Resort! Und was soll ich euch sagen, es war ein Traumurlaub, hier 2-3 Fotos für den Neidfaktor, sorry 😀

Leider waren die zwei Wochen vieeeeel zu schnell um und dann hiess es wieder die Heimreise zutreten. Mauritius ist wirklich ein schönes Stück Erde auf unserem Planeten und ich kann es jedem empfehlen, dort mal hinzufliegen. Aber man muss einiges an Flugzeit in Kauf nehmen, was einem doch in die Knochen geht. Da braucht man dann schon 2-3 Tage und paar Massagen, bis man sich endlich komplett fallen lassen und den Urlaub geniessen kann.

Aber jetzt bin ich wieder zurück.. fühlt sich bereits wie ein Traum an..

Fleeeeeeeeiiiiisch <3

Sorry, dieses Posting ist nichts für Veganer 😛 Denn was ihr hier zu sehen bekommt, ist eines der besten Steaks, die ich jemals essen durfte.

Ich habe mir sagen lassen, dass das Ding einige Stunden braucht, um in diese Form zu kommen. Eines kann ich euch sagen, es war ein Orchester auf dem Gaumen, bei jedem Biss hatte ich das Gefühl, das Fleisch würde von alleine zerfallen. Was für ein Traum-Steak! Bestes EVER <3 Dickes Bussi Stefan und Tomek! Das war echt ein Wahnsinn!